Heiraten in Deutschland

Heiraten ist wohl mit Abstand das Romantischste, was es für ein verliebtes Pärchen gibt. Doch wie alles andere auch ist Heiraten in Deutschland bestimmten Regelungen und Gesetzen unterworfen.
Die meisten Paare freuen sich zum Beispiel am meisten auf die kirchliche Trauung und sehen diese auch als die eigentliche Hochzeit an. Die Gesetzgebung sieht das allerdings ein wenig anders. Bevor Sie sich vor dem Altar trauen dürfen, müssen Sie erst einmal im Standesamt heiraten.

Im Standesamt – Amtliches Heiraten in Deutschland

Heiraten in Deutschland

Dort einen Termin zu bekommen ist nicht ganz so einfach, daher sollten Sie sich schon ein halbes Jahr im Voraus für den Wunschtermin anmelden. Bei manchen Gemeinden genügen drei Monate, man sollte sein Glück jedoch nicht unnötig herausfordern. Im Zweifelsfall hilft ein kurzer Anruf bei der jeweiligen Gemeindeverwaltung.
Vor der dem standesamtlichen Heiraten in Deutschland sollten Sie sich überlegen, welchen Familiennamen Sie wählen möchten und ob und vor allem welche Trauzeugen anwesend sein sollen. Zudem sollte der Standesbeamte darüber aufgeklärt werden, über welche Themen er seine Hochzeitsrede verfassen soll. Das erste Kennenlernen ist zum Beispiel immer ein sehr schöner Beginn für solch eine Rede.
Um im Standesamt heiraten zu können, benötigen Sie gültige Personalausweise und eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der Eltern. Geschiedene und Einwanderer benötigen entsprechend weitere Dokumente.

Soll am selben Tag noch kirchlich geheiratet werden, so sollte man sich zudem einen genauen Zeitplan entwerfen, damit am großen Tag auch wirklich alles reibungslos funktioniert.
Auch bei der kirchlichen Trauung müssen die Personalausweise sowie die Heiratsurkunde vom Standesamt vorhanden sein. Außerdem sind verschiedene religiöse Dokumente, wie zum Beispiel die Konfirmationsbescheinigung vorzulegen.

Kirchliches Heiraten in Deutschland: das müssen Sie wissen

Für das kirchliche Heiraten in Deutschland selbst benötigen Sie die beiden Ringe sowie einen Andachtsgegenstand, der gesegnet werden soll. Meist wird hierfür eine Kerze verwendet.
Im Vorfeld sind zudem einige wichtige Entscheidungen zu treffen. Zum Beispiel muss mit dem Geistlichen abgeklärt werden, inwiefern Sie aktiv am Gottesdienst teilnehmen möchten und welche Lieder der Chor singen soll. Selbstverständlich können Sie für Ihre Hochzeit auch einen Solisten buchen.
Zusätzlich muss entschieden werden, wie die Kirche dekoriert werden soll und vor allem wer diese Aufgabe erledigt. Auch rein organisatorische Fragen sind zu klären, beispielsweise, ob Blumen gestreut werden dürfen oder wo das Hochzeitsauto geparkt werden soll.

Traditionell wird in Deutschland nach der Hochzeit noch mit allen Gästen zusammen gefeiert, es sei denn, die frisch Verheirateten starten sofort in die gemeinsamen Flitterwochen durch. Auf diesen Parties wird meist viel gegessen und getrunken und es werden jede Menge Spiele veranstaltet.

Checkliste für Ihre Heirat – Planen Sie in der Regel bis zu einem Jahr ein:

  • Hochzeits-Garderobe frühzeitig und langfristig auswählen
  • Einladungen vorbereiten und versenden – auf die Anzahl der Gäste achten
  • Den Polterabend planen und vorbereiten

Heiraten in Deutschland ist für viele Leute wieder mal ein Thema. Waren die Hochzeiten in den letzten zehn Jahren eher rückgängig, konnte man in den letzten 2 Jahren einen deutlichen Aufschwung erkennen, wonach sich junge Paare das Jawort gaben. Es ist deutlich zu erkennen, dass junge Paare eher die Ehe versuchen, als noch vor 10 Jahren. Gründe hierfür mag es viele geben, wohl aber daher, das alte Werte wieder wichtig geworden sind, in einer derzeitigen Welt, wo das finanzielle oft auf der Strecke bleibt. Heiraten in Deutschland ist für viele Paare auch nicht mehr verbunden mit den großen Kosten, die so eine Hochzeit mit sich bringt. Es gibt mehrere Lokalitäten, wo man günstig eine Hochzeitsgesellschaft unterbringen kann, und seine Hochzeit feiern kann.

Heiraten in Deutschland ist wieder im Kommen

Ein weiterer Grund, dass Heiraten in Deutschland wieder im Kommen ist, sind die finanziellen Vorteile, die so eine Hochzeit mit sich bringt, da viele Ehepaare die Hochzeit nutzen, um vom Staat einen steuerlichen Vorteil zu bekommen. So können 2 allein lebende Personen, die der Steuergruppe 1 zugehören, nach der Heirat so wechseln, dass der bessere Verdiener einen Batzen mehr im Monat bekommt. Dazu kommt, dass wenn man am Ende des Jahres heiratet, eine saftige Steuerzahlung fürs Jahr der Hochzeit zurückbekommt, und dass man so die Hochzeitsreise ganz locker bezahlen kann. Das Kindergeld ist auch etwas angestiegen, so können Paare mit Kindern, hier auch nochmal etwas mehr erwarten als sonst. Weiterhin hat ein verheiratetes Paar mehr Möglichkeiten bei der Bank eine Riester Rente abzuschließen, wo der Staat dem Ehepaar mit Kindern enorm entgegen kommt, und im Jahr fasst 50% der angesparten Summe obendrauf gibt.

Heiraten in Deutschland bedeutet eine stressfreie Hochzeit

Heiraten in Deutschland geht eigentlich ziemlich stressfrei vor sich. Wer vorher viel Angst hat, dass es ein Papierkrieg wird, der hat zwar recht, aber es dauert in der Regel nicht sehr lange diese Unterlagen zusammen zu bekommen. Hat man erst einmal die ganzen Unterlagen zusammen bekommen, dann muss man sich erst einmal einen Termin beim Standesamt geben lassen, und das könnte eher das Problem sein, da die Standesämter in letzter zeit wegen den vielen Eheschließungen fast keine freien Termine mehr haben, es sei denn man ruft 4 Monate im Voraus an, um sich den Termin geben zu lassen. Ein Irrglaube ist es, dass man Trauzeugen bei einer standesamtlichen Hochzeit benötigt.

Es wird aber von beiden Ehepartnern so gemacht, da es eine Tradition ist, die man ja auch weiter behalten möchte. Wer es dann aber so richtig schön krachen lassen will, und auch noch gerne zur Kirche geht, der heiratet natürlich standesgemäß in Weiß, und die Braut wird mit der Limousine vorgefahren. Die kirchliche Trauung ist für ein Paar nicht nur wunderschön, auch die Gäste kommen voll auf Ihre kosten, und die guten Fotos sind vorprogrammiert. Zu einer guten Hochzeit in Deutschland gehört natürlich auch das anschließende Essen. So sollte sich das Brautpaar eine nette Lokation suchen, und nicht sparen, wenn es heißt die Gaumenfreuden der Gäste nicht zu enttäuschen. Heiraten in Deutschland ist zurzeit sehr angesagt.